Das war's für dieses Jahr - Wundervolle Festtage und bis im 2020

Mit der Begleitung der Abendmesse vom 7. Dezember sowie dem anschliessenden halbstündigen Konzert hat sich die BBS nun vom Kalenderjahr verabschiedet. Dank gehört an dieser Stelle allen Zuhörenden, denen wir im 2019 (hoffentlich) die Zeit verschönern konnten, jenen, die sich dem Genuss in voller Länge hingaben, und die dahinziehen und immer wiederkehren - was uns mit besonderer Freude erfüllt.

 

Die Brass Band Schattdorf wünscht allen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit, einen erfüllten Jahreswechsel und ein wahnsinnig tolles 2020.

 

...ach ja: Wir werden am 28. und 29. März wieder da sein und sogar Gäste mitbringen. Unbedingt da sein - es wird eine Entdeckung sein, auch für die nicht ganz so Angefressenen!

Danke Matthias!

Im Januar 2017 hat Matthias Kieffer die musikalische Leitung der Brass Band Schattdorf (damals noch "Musikgesellschaft Schattdorf") übernommen. Mit dem ersten Jahreskonzert unter seiner Leitung, "Brass quer Beet" in den Gewächshäusern der Gärtnerei Bürgin, gelang es ihm bereits nach kurzer Zeit, die ersten Duftmarken seiner Arbeitsweise und seines Musikverständnisses zu setzen.

 

Weitere Wegmarken in seinem Schattdorfer Schaffen sind das Strandkonzert in Seedorf, das Adventskonzert in Schattdorf, das begeisternde Konzert von/mit der Jugendmusik Altdorf und nicht zuletzt die gemeinsamen Auftritte mit der BB Uri am Zuger Musikfestival und am Herbstkonzert "Brass ConFUSION", mit Matthias und Markus Steimen als Co-Dirigenten. Das Jahreskonzert 2019 gemeinsam mit dem vor Leben sprühenden Gräwichor füllt seit langem wieder das Konzertlokal. Eine Woche später, am Seedorfer Jahreskonzert zu Gast, durfte die von Matthias geleitete Brass Band Schattdorf viele unerwartete Komplimente für ihre Qualität und ihre Stückwahl entgegennehmen.

 

Anfangs 2019 bietet sich Matthias die Chance, in Hasle (LU) eine weitere attraktive Brass Band zu dirigieren, mit welcher er sogleich am Berner Kantonalen Musikfest in der zweiten Stärkeklasse teilnahm. Ein notwendiger Wechsel seiner Arbeitsstelle ebenfalls im Frühling 2019 verlangt Matthias zeitlich nun massiv mehr ab. Das Zusammenspiel dieser und weiterer Faktoren bewogen Matthias und die Vereinsleitung der BB Schattdorf gemeinsam, Matthias per Sommerpause 2019 von seiner Rolle des Dirigenten zu entbinden. Nach wie vor darf die BB Schattdorf aber für Engagements aller Arten - Spieler, Arrangeur, Dirigent, Kamerad - auf Matthias zählen, im unverändert kollegialen Einvernehmen "von früher".

 

An dieser Stelle, Matthias, bedanken wir uns herzlich für deine engagierte Arbeit und für dein Herzblut und wünschen dir und deiner Dirigentenlaufbahn viel Erfolg!

Viel Spass Dario!

Nach der Sommerpause übernahm Dario Zwyer die musikalische Verantwortung über die Brass Band Schattdorf. Herzlichen Dank Dario, und gutes Gelingen, viel Durchhaltevermögen und nach wie vor viel Freude!

Brass Band Schattdorf 2019ff - Eine Standortbestimmung

Zwei häufig gehörte korrekte Aussagen sind "Ihr Schattdorfer seid auch nicht mehr 'mängä'" und - uns natürlich bedeutend lieber - "Wow, man kann ja auch mit so wenigen Leuten cool klingen!". Beide Aussagen haben wir im 2019 mit unseren Auftritten an  Jahreskonzerten und den vier "D' Müüsig im Dorf" mehrfach erhärtet. Unser Glück ist es, dass wir a) einen unbelasteten Teamgeist erleben und b) auf allen besetzten Solistenstühlen und auch in den Füllstimmen über leistungsfähiges eigenes Personal verfügen.

 

Trotzdem: Wie soll's weitergehen mit der Brass Band Schattdorf?

 

Wir meinen, dass wir alle miteinander herausgefunden haben, wie wir künftig mit unserer unterbesetzten Brass Band arbeiten wollen. Kernaussage: Kontinuität mit Aufbauarbeit. Wir wollen mit den eigenen SpielerInnen auftreten, die Literatur auf die Besetzung massschneidern, ohne dabei viel ändern zu müssen, und werden damit attraktiver Partner für gemeinsame Projekte sein. Parallel dazu verfolgen wir die georteten Möglichkeiten weiter, Nachwuchs allen Alters finden und halten zu können. Bereits können wir einige Neuzugänge bzw. Rückkehrende aufweisen, ist das nicht toll?!

 

Und wenn's nichts wird?

 

Dann haben wir's versucht und nicht kampflos aufgegeben. Wir geben uns aber eine faire Chance und zählen darauf, dass dies auch unser potentielles und tatsächliches Publikum tut. "D'Müüsig im Dorf" hat uns gezeigt, dass es klappen kann. Danke allen, die an uns glauben.

 

ps. das Wort "zuversichtlich" kommt in diesem Text mit Absicht nicht vor, denn es bedeutet nicht selten "wir drehen jetzt mal ängstlich an einem Rädchen und hoffen emotionslos, dass es vielleicht etwas bringt, und wenn nicht, finden wir einen Schuldigen."...

Mitspieler/innen willkommen

Lust, in einer trendigen kleinen Brass Band mitzuspielen? Wir freuen uns über jede Kontaktaufnahme von dir. Schnuppere  doch mal hinein und mach unverbindlich mit: Eine Probe, ein Projekt, ein halbes Jahr, ein ganzes Jahr - oder sag uns einfach, wie's du dir denn vorstellen kannst. Spielst du Cornet, Althorn, Bariton, Euphonium, Posaune, Tuba oder ein anderes Blechblasinstrument, oder würdest du gerne die Perkussionsinstrumente in einer Brass Band bedienen? Dann müssen wir uns kennenlernen!

 

Ach ja: Auch wenn du gerne ein Blechblasinstrument lernen möchtest oder wieder einsteigen möchtest - mach dich unbedingt bemerkbar, zum Beispiel über unsere Kontaktseite. Ein passendes Instrument steht für dich bereit. Wir freuen uns auf dich!